Diabetes und medizinische Fußpflege

  
Wer unter der Volkskrankheit Diabetes leidet, kann es teilweise auch mit dem Diabetischen Fußsyndrom (DFS) zu tun bekommen. Im schlimmsten Fall führt dieses zu einer Amputation der betroffenen Zehen, kann jedoch im Rahmen der Podologie vorbeugend behandelt werden.

Das Diabetische Fußsyndrom äußert sich in Form von Wunden, die nur schlecht oder überhaupt nicht abheilen. Zudem ist die Durchblutung der Füße erheblich gestört und es können sich Geschwüre bilden.

Ein weiteres Themenfeld für die medizinische Fußpflege stellt der so genannte „Charcotfuß“ dar. Hier zeigen sich sogar Knochenbrüche und Verformungen, die jedoch nicht in Form von Schmerzen auftreten. Nervenschäden, Taubheitsgefühl oder auch Krämpfe, die sich beim Gehen zeigen, sind nur einige der Symptome, die Diabetes mit sich bringen kann.

Als Vorbeugung kann auch die kosmetische Fußpflege dienen. Vor allem eine gepflegte Haut und sauber gewaschene Füße gelten als geeignete Maßnahmen gegen DFS. Des Weiteren sollten die Füße mit Cremes auf Ureabasis eingerieben werden. Es empfiehlt sich jedoch für Diabetiker stets, auf die Hilfe der medizinischen Fußpflege bzw. Podologie zurückzugreifen. Die Behandlung wird in den meisten Fällen von den Krankenkassen bezahlt.

So geht´s
Sie haben Probleme mit schmerzenden Füssen? Dann nutzen Sie einfach die Suche oder die empfohlenen Podologen/Fusspfleger auf der Startseite. Sie können die Therapeuten kontaktieren, sich einen ersten Eindruck machen oder einfach besuchen.

Durch Fusspflegeratgeber.de erhalten Sie einen sehr guten Überblick über alle Podologen in Ihrer Nähe. Ausserdem bekommen Sie ratschläge und Tipps zur Pflege Ihrer Füsse und der Auswahl des für Sie besten Podologen. Somit können Sie sich einen viel besseren Eindruck machen und Angebote und Leistungen vergleichen.

Sie bieten Fußpflege oder Fußkosmetik an? Zeigen Sie den Besuchern was Sie anbieten und wie Sie arbeiten. Überzeugen Sie die Kundschaft, Ihren Service auszuprobieren. Wenn Ihr Eintrag fehlt oder erweitert werden soll,schauen Sie hier oder kontaktieren Sie uns!

Fusspflegeratgeber.de gibt Ratschläge und Tipps zur Pflege und Behandlung von schmerzenden Füßen. Es gibt eine Vielzahl von Podologen, die Sie dabei unterstützen und sie behandeln können.