Fußpflege Tipps

  
Mit der richtigen Fußpflege sorgen Sie vor allem in den Sommermonaten für einen gepflegten Eindruck. Einen Teil der Aufgaben erledigt dabei die kosmetische Fußpflege und indem Sie sich regelmäßig einer Pediküre unterziehen, leisten Sie bereits einen integralen Beitrag zur Fußgesundheit.

Darüber hinaus ist es jedoch stets auch möglich, dass Sie selbst Hand anlegen und vorbeugende Maßnahmen treffen. Das A und O besteht in der passenden Auswahl der Schuhe. Auch, wenn die Sonne heiß vom Himmel brennt, sollten Sie nur dann barfuß in Ihre Schuhe treten, wenn diese umfassend eingelaufen sind. Anderenfalls drohen schmerzhafte Blasen oder auch brennende Fußsohlen.

Auch hohe Absätze oder Riemchen aus Leder setzen den Füßen zu und können für Schmerzen sorgen. Abhilfe schaffen Sie, indem Sie Ihre Füße regelmäßig pflegen und eincremen. Auch die Fußnägel sollten im Rahmen einer Pediküre geschliffen werden, damit sie nicht unter eingewachsenen Nägeln leiden müssen. Unabhängig vom Besuch bei der
kosmetischen Fußpflege, sollten Sie einmal täglich eine Fußcreme anwenden.

Ebenfalls sinnvoll sind Blasenpflaster. Diese kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn Sie längere Strecken zurücklegen oder ein paar neuer Schuhe einlaufen möchten.

Dass Sie Ihre Füße täglich waschen sollten, versteht sich von selbst und auch das anschließende Abtrocknen sollte nicht zu kurz kommen. Feuchte Füße bieten einen idealen Nährboden für Fußpilz oder Bakterien und können im schlimmsten Fall zu einer Erkrankung führen.

Wenn Sie mit einer Feile und einer Nagelschere arbeiten, so stellen Sie deren einwandfreie Qualität sicher. Nur, wenn die Schere wirklich scharf ist, können Fußnägel sicher entfernt werden. Anderenfalls kann es zum Ausreißen kommen.

Hinsichtlich des Schuhwerks sollten Sie vor allem auf Bequemlichkeit setzen. Im Idealfall sind auch Damenschuhe flach und werden aus Leder oder einem atmungsaktiven Material gefertigt. Strümpfe sollten indes aus Baumwolle oder Wolle bestehen und jeden Tag gewechselt werden. Selbiges gilt auch für die Schuhe und so wird vielerorts davon abgeraten
ein- und dasselbe Paar Schuhe über mehrere Tage zu tragen. Zuletzt kann das Barfußlaufen wahre Wunder wirken, sollte jedoch bei Diabetikern nur in Absprache mit einem Podologen praktiziert werden.

So geht´s
Sie haben Probleme mit schmerzenden Füssen? Dann nutzen Sie einfach die Suche oder die empfohlenen Podologen/Fusspfleger auf der Startseite. Sie können die Therapeuten kontaktieren, sich einen ersten Eindruck machen oder einfach besuchen.

Durch Fusspflegeratgeber.de erhalten Sie einen sehr guten Überblick über alle Podologen in Ihrer Nähe. Ausserdem bekommen Sie ratschläge und Tipps zur Pflege Ihrer Füsse und der Auswahl des für Sie besten Podologen. Somit können Sie sich einen viel besseren Eindruck machen und Angebote und Leistungen vergleichen.

Sie bieten Fußpflege oder Fußkosmetik an? Zeigen Sie den Besuchern was Sie anbieten und wie Sie arbeiten. Überzeugen Sie die Kundschaft, Ihren Service auszuprobieren. Wenn Ihr Eintrag fehlt oder erweitert werden soll,schauen Sie hier oder kontaktieren Sie uns!

Fusspflegeratgeber.de gibt Ratschläge und Tipps zur Pflege und Behandlung von schmerzenden Füßen. Es gibt eine Vielzahl von Podologen, die Sie dabei unterstützen und sie behandeln können.